TiMESH – ein Netzimplantat setzt Maßstäbe für die Hernienchirurgie

Mit TiMESH steht Anwendern seit 15 Jahren ein universell einsetzbares Netzimplantat für die intra- und extraperitoneale Versorgung aller Hernienarten zur Verfügung. 

Überzeugend seit der ersten Stunde

Mit seiner Markteinführung 2002 hat TiMESH einen Maßstab in Sachen Nutzen, Qualität und Handling für die Hernienchirurgie gesetzt und ist seit 15 Jahren unverändert im Einsatz15.

Sicher und bewährt

Auf die bewährte Spitzenqualität vertrauen Anwender weltweit: bisher wurden über 500.000 Patienten mit TiMESH versorgt.

Patentiertes Titanisierungsverfahren 

Erfahrung und Qualität zahlen sich aus. Unser Titanisierungsverfahren ist patentiert und erfüllt höchste Ansprüche.

Titanisierung: nachgewiesener Nutzen für Patienten

Studien belegen die Vorteile von titanisierten Polypropylen-Netzen gegenüber herkömmlichen Polypropylen-Netzen. TiMESH ermöglicht nachweislich mehr Lebensqualität für Patienten.

Quality made in Germany

Die Entwicklung und Produktion der titanisierten Netze erfolgt an unserem Standort in Nürnberg. So stellen wir als zuverlässiger Partner „Quality made in Germany“ sicher.

Vorteile

  • Universell einsetzbar: TiMESH ist für alle OP-Techniken inklusive IPOM bestens geeignet.
    Es gilt Easy IPOM – beide Netzseiten sind gleich, da das komplette Material titanisiert wird und keine Extrabeschichtung für die intraperitoneale Einbringung notwendig ist.
  • Einfach zu handhaben: TiMESH ist flexibel und lässt sich ausgezeichnet modellieren, so dass es während des Eingriffs leicht zu handhaben ist. 
  • Sehr gutes Einwachsverhalten: Die titanisierte, hydrophile Oberfläche des Netzimplantats ermöglicht ein besseres Zellwachstum3 und reduziert das Entzündungsrisiko4, was wiederum zu weniger Narbenbildung führt und damit die Gefahr der Netzschrumpfung verringert6,7
Erhöhung der Zellvitalität von Fibroblasten durch Titanisierung einer Polypropylenoberfläche

Allgemeine Details

  • Titanisiertes Typ-1a-Polypropylennetz
  • Gewicht: 16 g/m2, 35 g/m2 oder 65 g/m2
  • Porengröße: 1,0 mm
  • Monofiles Gewirke
  • Nicht resorbierbar
  • Atraumatische, lasergeschnittene Ränder
  • EO-sterilisiert (Ethylenoxid), pyrogenfrei

Wissen

Leitlinien

Die universelle Anwendbarkeit, die ausgezeichneten Produkteigenschaften sowie der nachweisliche Nutzen machen TiMESH zu einem Spitzenprodukt für die Hernienchirurgie. Die International Endohernia Society (IEHS) hat TiMESH in ihre Leitlinien für die laparoskopische Behandlung von ventralen und inzisionalen Hernien der Bauchwand aufgenommen.

Quality made in Germany

Volle Kontrolle über den gesamten Entwicklungs- und Herstellungsprozess ist ein bedeutender Faktor für die Qualität des Endprodukts und seine Performance in der medizinischen Anwendung. Daher erfolgt die Entwicklung sowie die Herstellung titanisierter Netzimplantate in unserem Nürnberger Tochterunternehmen pfm medical titanium gmbh. Wie unsere anderen Produktionsstätten in Deutschland, der Schweiz und in den USA, ist auch pfm medical titanium gmbh umfassend zertifiziert und entspricht den höchsten Qualitäts- und Technologiestandards der Healthcare-Branche. 

Produkte

Basierend auf dem TiMESH-Netzimplantat gibt es noch weitere Produkte für unterschiedliche Einsätze in der Hernienchirurgie:

  • TiMESH - für die Behandlung aller Hernienarten
  • TiSURE® - für die Behandlung von Zwerchfelldefekten im Speiseröhrenbereich
  • TiLENE® Blue - für die Behandlung aller Hernienarten
  • TiLENE® Strip - für die Prävention von Narbenhernien
  • TiLENE® Guard - für die Versorgung parastomaler Hernien
  • TiLENE® Plug - für die Versorgung von Leisten-, Nabel- und Schenkelhernien