T-Port Contrast


Das implantierbare Portsystem T-Port Contrast aus Titan dient der systemischen Chemotherapie, dauerhaften parenteralen Ernährung oder Langzeit-Medikamentengabe. Auch die Hochdruckapplikation von Kontrastmittelgabe im Rahmen eines regelmäßigen Tumorstagings ist mit diesem Portsystem möglich.


Vorteile

Langjährig bewährte Titan-Materialqualität  Die hohe Materialgüte gewährleistet eine zuverlässige Anwendung.

Hochdruckfähig  Die Druckbeständigkeit der Systeme erlaubt die Applikation definierter Substanzen mittels Hochdruck.

Sichere Identifizierung  Die röntgensichtbare CT-Markierung am Portboden gewährleistet die Identifizierung als Hochdruckport.

Konnektionsmechanismus  Der transparente Klick-Konnektor zur einfachen und leichten Konnektierung sowie der sicheren und zuverlässigen Fixierung von Katheter und Portkammer.

Details

  • Hochdruckfester Katheter aus biostabilem, implantations-getestetem Polyurethan (PUR)
  • Röntgensichtbarer, längenmarkierter Katheter
  • Gefäßschonende, atraumatische Katheterspitze
  • Konnektierbarer Katheter
  • Hochkomprimierte Silikonmembran für sicheren Verschluss des Septums und festen Halt der Punktionskanüle
  • Gut tastbares Septum zur sicheren Identifzierung der Punktionsstelle
  • Latex-, DEHP- und PVC-frei

Techn. Daten

  • Druckstabilität: bis max. 21 bar/300 psi bei maximaler Flussrate von 5 ml/s
  • Katheterlänge: 750 mm
  • Maße: 27,0 mm (∅ Basisplatte) × 13,0 mm (Höhe)
  • Gewicht: 14,5 g
  • Residualvolumen Kammer: 0,7 ml
  • Septumdurchmesser: 12,0 mm
  • Punktionshäufgkeit (nicht-stanzende 19-G-Nadel): 1.000

Katheter PUR soft 1,3 x 2,2 mm

  • Flussrate*: 30 ml/min
  • Residualvolumen: 0,18 ml/10 cm Katheterlänge

Katheter PUR soft 1,6 x 2,6 mm

  • Flussrate*: 35 ml/min
  • Residualvolumen: 0,23 ml/10 cm Katheterlänge

*19-G-Kanüle, 0,9-%-NaCl-Lösung, Katheterlänge 40 cm, Schwerkraft Höhendifferenz 100 cm

Wissen

Die erforderliche Flussrate und die Druckstabilität (bei Kontrastmittel-Injektion zur CT-Untersuchung) können mit der 19 G (1,1 mm) Hubernadel der JetCan™-Reihe sowie der Sicherheits-Infusionskanüle EZ Huber™ (zur Vermeidung von Nadelstichverletzungen) gewährleistet werden. Beide Modellreihen sind bei pfm medical erhältlich.

Testbedingungen: Hochdruckinjektor mit eingestelltem max. Drucklimit von 21 bar/300 psi; Flussrate 5 ml/s; Verbindungsschlauch 1,5 m, 60 Sek.; Kontrastmittel Visipaque® 320 bei einer Temperatur von 37 bis 38 °C; mit Gefäßsimulation; Hubernadel JetCan™ (19 G, 25 mm) mit Verlängerung. Gebrauchsanweisung und Portpflegehinweise sind unbedingt zu beachten. Datenmaterial aus in vitro-Messreihen ist auf Anfrage erhältlich.

Konfigurationen

Set-Ausführung

  • 1 Port mit CT-Markierung
  • 1 Katheter mit atraumatischer Spitze
  • 2 Klick-Konnektoren
  • 1 Spülkanüle
  • 1 Jetcan™ Hubernadel gerade (22 G, 25 mm)
  • 1 Venenhäkchen
  • 1 Violettes Armband zur Identifikation des Hochdruckports
  • 1 Einführungsbesteck (Peel-away-sheath mit Dilatator, Führungsdraht 700 mm mit J-Spitze, Punktionsnadel)
  • 1 Tunneler
  • 1 Patientenpass
  • 2 Spritzen 10 ml bei DualPort Contrast

Basic-Ausführung

  • 1 Port mit CT-Markierung
  • 1 Katheter mit atraumatischer Spitze
  • 2 Klick-Konnektoren
  • 1 Spülkanüle
  • 1 Jetcan™ Hubernadel gerade (22 G, 25 mm)
  • 1 Venenhäkchen
  • 1 Violettes Armband zur Identifikation des Hochdruckports
  • 1 Patientenpass

Bei Bedarf separates Einführungsbesteck lieferbar.

Hersteller

pfm medical cpp SA

9, Allée du Quartz

CH 2300 La Chaux-de-Fonds, Switzerland

Bestelldaten

T-Port Contrast
REFADAusführungIDKatheterMaterialVPE
61.635.52.0872,6 mmBasic1,6 mm8,0 FPUR soft1
61.635.53.0772,2 mmBasic1,3 mm6,6 FPUR soft1
61.636.52.087-K2,6 mmSet1,6 mm8,0 FPUR soft1
61.636.53.077-K2,2 mmSet1,3 mm6,6 FPUR soft1